Ausfahrten mit der Malteser Rikscha

Für Personen mit eingeschränkter Mobilität, insbesondere Seniorinnen und Senioren, kann der Weg aus der eigenen Wohnung heraus bereits eine Herausforderung darstellen. An Ausflüge ist teils kaum zu denken. Eine Ausfahrt mit der Malteser Rikscha bietet jedoch die Möglichkeit, für wenige Stunden herauszukommen, am öffentlichen Leben teilzuhaben, Orte zu besuchen, die man allein nicht erreichen kann und Kontakt zu anderen Menschen zu haben. Ab dem Sommer möchten die Mainzer Malteser mit einer e-Rikscha Ausfahrten anbieten und es mobilitätseingeschränkten Menschen ermöglichen die Einsamkeit der eigenen Wohnung für ein paar Stunden zu verlassen. Hierzu sind die Mainzer Malteser auf der Suche nach erfahrenen Radfahrer/innen, die ihr Hobby mit einem ehrenamtlichen Engagement verknüpfen und unseren Mitmenschen eine Freude machen möchten.

Die Rikscha-Fahrer/innen

  • sind unfall- und haftpflichtversichert,
  • besuchen eine Malteser Grundausbildung inklusive eines Erste-Hilfe-Kurses
  • haben Lust auf Ausfahrten und Gespräche mit mobilitätseinschränkten, meist älteren Menschen
  • pflegen die e-Rikscha – ein Van Raam Chat (https://www.vanraam.com/de-de/unsere-fahrrader/transportfahrrader/chat-de)
  • legen selbst fest, an welchen Terminen sie Ausfahrten anbieten bzw. übernehmen können.

Die Fahrgäste

  • können sich aus eigener Kraft in die Rikscha setzen
  • können einen möglichen Toilettengang allein bewerkstelligen oder fahren mit einer Begleitperson, die diesen unterstützt.

Gesucht wird neben ehrenamtlichen Rikscha-Fahrer/innen auch eine ehrenamtliche Projektleitung für die Koordinierung der Rikscha-Ausfahrten.

Interessenten für die Mitwirkung melden sich gerne per E-Mail an rikscha@malteser-mainz.de