Gottesdienste für Menschen mit Demenz

Eine Demenz-Erkrankung hat Auswirkungen auf viele Aspekte des Lebens. Fähigkeiten lassen nach, Beziehungen verändern sich, viele Verluste müssen verarbeitet werden. In diesem Zusammenhang kann das Bedürfnis nach Spiritualität und Seelsorge an Bedeutung gewinnen.

Eine Möglichkeit, Spiritualität zu leben und Seelsorge zu erfahren, ist das Feiern eines Gottesdienstes. Die Teilnahme an einem regulären Gottesdienst kann für Menschen mit Demenz aber eine Überforderung sein, z.B. können das Tempo zu schnell, die Inhalte zu abstrakt, die Räumlichkeiten zu unübersichtlich und die Abläufe zu komplex sein.

Deshalb bieten die Malteser spezielle Gottesdienste für Menschen mit Demenz und ihre Begleiter an:

  • Die Liturgie orientiert sich ganz an den Besuchern.
  • Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, den Gottesdienst aktiv, ihren Fähigkeiten entsprechend, mitzufeiern.
  • Ihre Bedürfnisse nach Nähe, Verbundenheit und Trost, die im Verlauf einer demenziellen Erkrankung an Bedeutung zunehmen können, sollen in diesem besonderen Gottesdienst ihren Platz haben.

Die geschulten Helferinnen und Helfer der Malteser helfen Ihnen vor, während und nach dem Gottesdienst.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Mainz

Friederike Coester

Friederike Coester
Leiterin Demenzdienst
Tel. 06131 2504121
Fax 06131 2858-362
friederike.coester@malteser.org
Nachricht senden