Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Kinder sind keine Erwachsenen. Sie benötigen spezielle Erste Hilfe-Maßnahmen. Mit unserem Kurs behalten Sie bei Notfällen im Kindes- und Säuglingsalter einen kühlen Kopf und setzen viele Erste Hilfe-Maßnahmen in die Tat um: Vom Vorgehen bei Notfällen über den Notruf bis hin zu den „Pflastertricks“.

Um besser mit der Thematik vertraut zu werden und auf Kenntnissen aufzubauen, empfehlen wir, im Voraus die Erste-Hilfe-Ausbildung zu besuchen.

Kursdauer: 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

In unserer Kurs-Suche finden Sie alle Termine – bei Ihnen vor Ort, in der Nähe und sogar bundesweit! Geben Sie dazu Ihre Postleitzahl ein. Haben Sie das passende Kursangebot gefunden, dann buchen Sie ganz einfach online.

Bei Fragen oder dem Wunsch nach individuellen Gruppen-Angeboten stehen wir gerne auch persönlich für Sie zur Verfügung.

 

Zielgruppe

Zielgruppe

Alle Personen, die privat und/oder beruflich mit Kindern zu tun haben, z.B.:

  • Eltern
  • Großeltern
  • Babysitter
  • Jugendgruppenleiter
  • Betreuer
  • Erzieher
Teilnehmergebühren

Teilnehmergebühren

Unsere Teilnehmergebühren finden Sie in den Kursdetails der jeweiligen Kurstermine. Nutzen Sie hierfür unsere Kurssuche am Ende dieser Seite.

Kursinhalte

Kursinhalte

  • Vorbeugen von Unfällen
  • Erkennen von Notfallsituationen bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen, Fieberkrämpfen und Knochenbrüchen
  • Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen
  • Pseudokrupp, Asthma und Allergien
Andreas Trog

Andreas Trog
Diözesanreferent Ausbildung
Tel. 06131 2858-338
Fax 06131 2858-362
andreas.trog@malteser.org
Nachricht senden

Kurstermine und -anmeldung

Kurs

13.06.2021
Ort

Wichtige Information für Teilnehmende

  • Sie müssen einen negativen PCR-Test nachweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Sie können einen Schnelltest vor Ort durch die Malteser durchführen lassen. Die Kosten pro Test sind standortabhängig und liegen zwischen 10 und 15 EUR, die von Ihnen zu zahlen sind.
  • Die Teilnahme ist nur möglich, wenn Sie während des gesamten Kurses eine FFP2-Maske tragen.

Wir bitten Sie vom Kursbesuch abzusehen,

  • bei einer bereits bestehenden Erkrankung der Atemwege. Diese Empfehlung dient auch ihrem persönlichen Schutz und besteht unabhängig von der derzeitigen Situation.
  • wenn Sie sich in der letzten Zeit in einem der vom RKI benannten Risikogebiete aufgehalten haben (in diesem Fall sollten Sie grundsätzlich zunächst mit dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen)
     

Ihre Ansprechpartner vor Ort