Navigation
Malteser Mainz

Malteser Mainz bilden neue Integrationslotsen aus

07.05.2019
Zwölf der 14 neuen Integrationslotsen, die in ihre ehrenamtliche Tätigeit im Bereich der Integrationslotsen der Malteser starten.

Mainz. Zum zwölften Mal bildet der Malteser Hilfsdienst e.V. Mainz Interessierte aus, die als Integrationslotsen ehrenamtlich geflüchtete Familien und Personen begleiten.

Dass Geflüchtete auf ihrem Weg der Integration weiterhin Unterstützung und einen Ansprechpartner brauchen, ist den 14 Teilnehmern der Basisschulung zum Malteser Integrationslotsen klar. Auch wenn das Thema Integration und Geflüchtete nicht mehr im Fokus steht wie zum Höhepunkt der sogenannten Flüchtlingswelle, wollen sie einen Beitrag leisten, damit Geflüchtete sich in Mainz willkommen fühlen und ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben aufbauen können.

In der Basisschulung erfahren die Interessierten Grundwissen über Flucht und Trauma, erlernen rechtliche Grundlagen zur Asylgesetzgebung und Standards, nach denen Hilfe wirksam wird und eine Begleitung gelingt. Nach dem Absolvieren der Schulung kennen die Teilnehmer die Bedeutung von Nähe und Distanz, Strategien für eine gelingende Kommunikation und Maßnahmen für die Bewältigung von Stress. Vorbereitet und mit dem nötigen Handwerkszeug in der Hand, starten die Integrationslotsen in eine Begleitung oder unterstützen ein bereits bestehendes Angebot.

Erlebnisse schaffen im Mama-Sprachcafé

Nicole Bärthlein, die in Mainz studiert, hat an der Basisschulung teilgenommen und sich anschließend für ein Engagement im Mama-Sprachcafé entschieden. Dies findet angeleitet durch ehrenamtliche Integrationslotsen, einmal die Woche in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte statt. „Ich möchte mich für eine offene Gesellschaft einsetzen, in der unterschiedliche Menschen zusammenkommen, miteinander sprechen, lachen und voneinander lernen können“, erklärt die Studentin ihr ehrenamtliches Engagement. Genau das werde im Sprachcafé gelebt, in lustiger und offener Atmosphäre, beschreibt Nicole ihre Erfahrung als Integrationslotsin. Sie bereitet im Team mit weiteren Integrationslotsinnen die Einheiten des Sprachcafé vor und plant einen Ausflug, bei dem die Frauen und Integrationslotsen eine Ausstellung über „70 Jahre Grundgesetz“ besuchen werden.

Ansprechpartner bei Fragen oder für gemeinsame Unternehmungen

Während einige Teilnehmer zu bestehenden Gruppenangeboten dazustoßen, übernehmen andere die Begleitung einer Familie oder eine Sprachpatenschaft. Dabei treffen sie sich individuell mit den Begleiteten, geben Hilfe zur Selbsthilfe oder unterstützen bei Fragen. Auch ein gemeinsames Kaffee trinken und über Alltägliches plaudern, gemeinsam zum Sport gehen oder zusammen ein Hobby ausüben - die Integrationslotsen und Geflüchteten gestalten die Begleitung gemeinsam nach ihren Wünschen und Vorstellungen. Sie ermutigen Deutsch zu sprechen, neue Wort zu üben, hören zu oder essen gemeinsam mit der Familie.

Bei ihren Tätigkeiten werden die Lotsen von zwei hauptamtlichen Koordinatorinnen unterstützt, können sich im Team mit anderen Lotsen austauschen und entstehende Kosten zurückerstattet bekommen. Ehrenamtlich leisten die Integrationslotsen weiterhin einen Beitrag um Geflüchteten das Ankommen in Mainz zu erleichtern.

Weitere Informationen über die Arbeit der Integrationslotsen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53 3706 0193 4004 3550 11  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX