Navigation
Malteser Mainz

Geschichte Malteser Mainz

Die Geschichte der Malteser in Mainz beginnt im Jahr 1962. Seither ist die Erste-Hilfe-Ausbildung fester Bestandteil im Diensteportfolio des Malteser Hilfsdienst e.V. in der Landeshauptstadt.

Als katholischer Verein waren die ersten Sanitätsdienste vor allem große kirchliche Termine wie bspw. die Fronleichnamsprozession, die auch heute rund um den Mainzer Dom von den Einsatzkräften der Malteser ehrenamtlich begleitet wird. Doch sind die Malteser heute bei weit mehr Veranstaltungen für die sanitätsdienstliche Absicherung zuständig – von Sportveranstaltungen jeder Art über Wallfahrten, Konzerte, Fastnachtssitzungen und Abitur- oder Studentenpartys bis hin zu Großereignissen wie bspw. der Mainzer Johannisnacht, dem Gutenberg-Marathon oder dem Mainzer Rosenmontagszug.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. engagiert sich im Zivil- und Katastrophenschutz – mit dem Ziel, bei urplötzlich auftretenden Großschadensereignissen, die nicht mehr durch den regulären Rettungsdienst bewältigt werden können, binnen kürzester Zeit mit qualifiziertem Personal zur Stelle zu sein. Mit Funkmeldern ausgerüstet befinden sich die Helfer der Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst jederzeit in Alarmbereitschaft.

Kontinuierlich in Rufbereitschaft befinden sich auch die Mitglieder des Schulsanitätsdienst, die während Unterrichts- und Pausenzeiten stets für die Erstversorgung von Mitschülern aber auch Lehrern an ihrer Schule abrufbar sind.

Im Rahmen des weltweiten Engagements des Malteser Hilfsdienst e.V. 1989 als bundesweit erste Malteser-Rettungshundestaffel gegründet haben wir uns auf die Suche nach Vermissten spezialisiert. Gegenüber zwei Auslandseinsätzen nach Erdbeben überwiegen die lokalen Einsätze deutlich: Häufig ist die Suche nach älteren Mitmenschen, die nach einem Spaziergang nicht zurückgekehrt sind, aufgrund von Witterung oder Medikamentenpflichtigkeit jedoch nur begrenzte Überlebenschancen haben, wenn Sie nicht innerhalb kurzer Zeit wieder gefunden werden können.

Die Situation vieler älterer Menschen und die demographische Entwicklung hat uns veranlasst unser Angebot im sozialen Bereich weiter auszudehnen: Unser Besuchs- und Begleitungsdienst soll der zunehmenden Vereinsamung entgegenwirken.

Darüber hinaus möchten wir mit unserem jüngsten Projekt "Hilfe für pflegende Angehörige" diejenigen entlasten, die sich selbst intensiv um ihre Angehörigen kümmern. Indem unser entsprechend geschultes Personal für einige Stunden deren Arbeit übernimmt, wird den Angehörigen von Pflegebedürftigen Gelegenheit gegeben, selbst einmal wieder etwas für sich selbst zu tun oder notwendige Besorgungen zu erledigen, die sonst kaum möglich wären.

In anderen Bereichen, die ehrenamtlich nicht zu gewährleisten sind, arbeiten wir mit hauptamtlichen Personal. Dazu gehören der Rettungsdienst, der Krankentransport und der Mahlzeitendienst der Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH ebenso wie die Betreuung der Migrantenunterkünfte durch die Malteser Werke gemeinnützige GmbH.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53 3706 0193 4004 3550 11  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX