Navigation
Malteser Mainz

Wieso verkleiden sich alle und rufen Helau?

Fastnacht für neue Mainzer – Bernd Mühl und die Malteser vermittelt Geflüchteten die Besonderheiten der „Meenzer Fassenacht“

09.02.2018
Bernd Mühl erläutert die Fastnacht.
Die Anwesenden tauschen sich zu einzelnen Fragen rund um die Fastnacht aus.
Fotos: Thomas Häfner

Mainz. Mainzer Urgestein Bernd Mühl erklärte auf Einladung der Malteser Integrationslotsen die Mainzer Fastnacht und ihre Besonderheiten für neue Mainzer, Geflüchtete und ehrenamtliche Integrationslosten. Unter dem Stichwort „Integration“ greifen die Malteser Aspekte der deutschen Gesellschaft auf und vermitteln diese anschaulich in Veranstaltungen für Migranten und andere Interessierte.

Einen Tag vor Altweiberfastnacht wurden die Geflüchteten auf das närrische Geschehen an den kommenden Tagen vorbereitet. Bernd Mühl, Vorstandsmitglied des Mainzer Fastnachtsmuseum, hatte viel Anschauungsmaterial im Gepäck um den Anwesenden einen Einblick in die „Meenzer Fassenacht“ zu geben. Gut vorbereitet tauchte er in die Entstehung der Fastnacht ein und zeigte den Zusammenhang mit der Fastenzeit auf. Gekonnt knüpfte Mühl am Beispiel des Ramadans im Islam an das Fasten in anderen Religionen an und band die Anwesenden durch Parallelen zu ihrer eigenen Religion schnell ein.

Von den geschichtlichen Hintergründen und Traditionen kam der ehemalige Sitzungspräsident des MCC schnell zu den Garden und ihren Uniformen, zu Fastnachtsorden, Schwellköpfen und der Narrenfreiheit die unter der Fastnachtskappe für die Redner gilt. Sachkundig und stets offen für Rückfragen gab Mühl Auskunft zu Fragen wie: Woher kommen die Fastnachtsfarben? Wieso ruft man Helau? Und weshalb gibt es am Rosenmontag einen Umzug?

Den Erklärungen folgte ein gemütliches Zusammenkommen bei Kreppeln und Fastnachtsmusik. Eine gute Gelegenheit für Alle, miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.

Die Malteser Integrationslotsen sind Ehrenamtliche, die in Gruppenangeboten oder Einzelbegleitungen geflüchteten, neuen Mainzern das Ankommen in ihrer neuen Umgebung und das Knüpfen von Kontakten erleichtern wollen. Wer dabei unterstützen möchte und den Austausch mit anderen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit sucht ist herzlich willkommen. Weitere Informationen oder die Möglichkeit sich anzumelden gibt es unter www.malteser-mainz.de oder 06131-2858-830.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53 3706 0193 4004 3550 11  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX